Strom der Stadtwerke Ebermannstadt
Icon Information

Kontakt

Stadtwerke Ebermannstadt GmbH
Forchheimer Str. 29
91320 Ebermannstadt

(09194) 7391-0  
(09194) 7391-23
E-Mail senden

Kundenberatung

(09194) 7391-24

Mo. - Do. 7.15 Uhr - 16.45 Uhr
Fr. 7.15 Uhr - 12.30 Uhr

Zählerstände

Ebermannstadt hat drei neue Elektrotankstellen

(vom 14.12.2018)

Mit der Errichtung von Ökostrom betriebenen Stromladesäulen im Stadtgebiet investieren die Stadtwerke in eine umweltfreundliche Mobilität vor Ort.

Einweihung einer Ladesäule

Drei neue Elektroladesäulen der Stadtwerke Ebermannstadt nahm Geschäftsführer Jürgen Fiedler zusammen mit Landrat Dr. Hermann Ulm und Bürgermeisterin Christiane Meyer offiziell in Betrieb. Die Ladestationen stehen auf dem Marktplatz, in der Breitenbacher Straße beim Jugendtreff sowie an der Landratsamt-Außenstelle in Ebermannstadt. Die bereits im Jahr 2010 errichtete E-Ladesäule der ersten Generation am Marktplatz bleibt nach wie vor in Betrieb. Die ebenfalls bereits vorhandene Stromladestelle am Landratsamt in Ebermannstadt aus dem Jahr 2012 wird auf eine Akkuladestation für Elektrofahrräder umgerüstet.

Die neuen Stromtankstellen haben eine höhere Ladeleistung von zweimal 22 kW und sind mit dem im europäischen Raum genormten Typ 2-Stecker ausgestattet. In einer Stunde kann so Ökostrom für etwa 120 km Reichweite in die Batterie eines Elektrofahrzeuges geladen werden. Der Ladevorgang wird bequem mit dem Handy gestartet und über die monatliche Mobilfunkrechnung bzw. über das Prepaid-Guthaben abgerechnet. Stromkunden der Stadtwerke Ebermannstadt profitieren an den Ladesäulen von vergünstigten Tarifen.

„In Zeiten der Energiewende war es uns ein Anliegen, die Elektromobilität weiter voran zu bringen“, so Geschäftsführer Fiedler. „Mit Hilfe von Fördergeldern des Bundes konnten wir die Ladeinfrastruktur weiter ausbauen“, erklärt Fiedler weiter. Da Ladesäulen bisher nicht wirtschaftlich betrieben werden können, haben die Bundesregierung und das Land Bayern Förderprogramme aufgelegt. Die Stadtwerke Ebermannstadt nutzten die Gelegenheit und beantragten beim ersten Bundesförderprogramm gemeinsam mit Kommunen und privaten Grundstückseigentümern eine Förderung für acht Ladesäulen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat eine Förderzusage für alle beantragten Ladesäulen erteilt. Alle acht Elektrotankstellen konnten in diesem Jahr ans Netz gehen.

209 reine E-Fahrzeuge gibt es laut Statistik im Landkreis Forchheim. Hinzu kommen 390 Hybrid-Fahrzeuge, welche neben einem Elektroantrieb einen konventionellen Verbrennungsmotor haben. Die Stadtwerke Ebermannstadt decken mit ihren Stromtankstellen den Bereich zwischen Weilersbach, Ebermannstadt, Unterleinleiter, Wiesenttal, Gößweinstein und Obertrubach ab.

An folgenden Standorten befinden sich die acht E-Ladesäulen mit Typ 2-Stecker der Stadtwerke:

  • 91365 Weilersbach, Ebermannstädter Str. 23
  • 91346 Wiesenttal, Forchheimer Str. 8
  • 91327 Gößweinstein, Viktor-von-Scheffel -Str. 3
  • 91364 Unterleinleiter, An der Leinleiter 13
  • 91320 Ebermannstadt, Oberes Tor 1
  • 91320 Ebermannstadt, Am Marktplatz 18
  • 91320 Ebermannstadt, Breitenbacher Str. 10
  • 91286 Obertrubach, Teichstr. 5

Die Stadtwerke Ebermannstadt sind auch der richtige Partner für private Ladelösungen und stehen allen Bürgern mit Rat und Tat zur Seite.

Weitere Informationen zu Elektromobilität und Ladesäulen gibt es auf www.stadtwerke-ebermannstadt.de/Elektromobilitaet oder www.ladeverbundplus.de.

zurück