Solardach und Taschenrechner

Solarstromrechner

Photovoltaikanlage schnell und einfach selber planen

Elektroauto, das betankt wird

Strom laden

Mit Elektromobilität in eine saubere Zukunft

Glasfaserleitungen

Günstig telefonieren, schnell surfen…..

Jetzt zu Spitzenkonditionen ins Highspeed-Internet wechseln

fließender Bach an Wasserfall

Ökostrom

Unser Beitrag für eine saubere Umwelt

  • Home
Icon Information

Kontakt

Stadtwerke Ebermannstadt GmbH
Forchheimer Str. 29
91320 Ebermannstadt

(09194) 7391-0  
(09194) 7391-23
E-Mail senden

Kundenberatung

(09194) 7391-24

Mo. - Do. 7.15 Uhr - 16.45 Uhr
Fr. 7.15 Uhr - 12.30 Uhr

Zählerstände

Nach 35 Jahren in den Ruhestand

(vom 17.12.2020)

Klaus Wagner, Schwimmmeister im EbserMare der Stadtwerke Ebermannstadt, geht nach 35jähriger Betriebszugehörigkeit in den wohlverdienten Ruhestand.

Herr Wagner galt als ein äußerst engagierter und motivierter Mitarbeiter, dem das EbserMare immer persönlich am Herzen lag. Für viele Badbesucher aus Nah und Fern war er durch seinen Enthusiasmus und die Fürsorge ein unverzichtbarer Bestandteil des EbserMare. Wenn es sein verantwortungsvoller Job erlaubte, suchte er auch gerne persönlich das Gespräch mit den Badegästen. Durch seine Begeisterung für den schönsten Arbeitsplatz in Ebermannstadt - wie er selbst einmal sagte - hat er wesentlich zum guten Image des Bades beigetragen. In seiner 35jährigen Dienstzeit gestaltete er den Wandel des Freibades von einer Sportstätte zu einer beliebten Freizeiteinrichtung hautnah mit.

Auf Grund der aktuellen Situation musste auf eine Verabschiedung im großen Rahmen verzichtet werden. Dennoch ließ es sich Geschäftsführer Jürgen Fiedler nicht nehmen, ihm für die langjährige Mitarbeit, das Einbringen eigener und konstruktiver Ideen sowie die zuverlässige Betreuung, sowohl des Bades als auch aller Gäste, zu danken. Das Wohl des EbserMare sei ihm immer eine Herzensangelegenheit gewesen und sein Einsatz unermüdlich, so Fiedler. Für seinen neuen Lebensabschnitt wünschte er ihm viel Freude bei seinen künftigen Aktivitäten und alles erdenklich Gute.

zurück